DE
RSS feed News

Hanka Kupfernagel: Eine Erfolgsstory in mehreren Akten und neu auf RIDLEY X-Night unterwegs

main news image
11/12/2013

Man könnte an dieser Stelle anfangen, alle Siege von Hanka Kupfernagel aufzuzählen. Man könnte mit den insgesamt 8 WM-Titeln anfangen, über 35 Erfolge bei deutschen Meisterschaften referieren und ein wenig über die 6 Ehrungen zur Radsportlerin des Jahres plaudern. Man könnte diese Liste vor allem noch ewig fortsetzen.

Denn eines ist sicher: Es gibt nicht viele Sportlerinnen auf diesem Planeten, deren Erfolgsbilanz so imposant ist wie jene der Thüringerin. Und auch auf der Straße gehört sie zu den Besten. Hanka Kupfernagel hat also eine Menge Routine, was das Titelhamstern angeht. Eine These, mit der sie selbst allerdings nicht allzu viel anfangen kann. „Siege sind nie Routine“, sagt sie, „jeder Erfolg ist etwas Besonderes und hat seine ganz eigene Geschichte.“ Es sind eine Menge Geschichten zusammengekommen im Lauf der Jahre.

Mit Ridley schlägt Sie nun in der 2014er Cross-Saison ein neues Kapitel auf.
Bisher hat Sie alle Rennen, bis auf eine Ausnahme, bei denen Sie bisher mit Ihrem neuen Ridley X-Night gestartet ist, gewonnen.
Aufgrund eines Sturzes musste Sie am letzten Wochenende beim Deutschland-Cup in Bensheim einer weiteren Ridley -Fahrerin, nämlich Elisabeth Brandau, den Vortritt lassen.
Ihre Ziele für die restliche Saison sind neben der Fortsetzung dieser Serie, ein weiteres Mal am 10. Januar in Döhlau bei Hof Deutsche Meisterin im Cyclocross zu werden.
Einen Start bei der Cross-WM in Hoogerheide macht Hanka noch von Ihrer Form und dem Abschneiden beim Worldcup in Zolden abhängig, denn „nur mitfahren“ möchte Sie als ehemalige Weltmeisterin eigentlich nicht.

Zurück