• Sign up for our monthly updates, news and special offers Click here

Ein neuer Meilenstein im Radsport, die 12-fach-Schaltgruppe von Campagnolo, an einem Ridley-Bike

Campagnolo hat seine erste 12-fach-Schaltgruppe vorgestellt
Mit seiner weitreichenden Geschichte hat Campagnolo definitiv die Entwicklung des modernen Radsports mitgestaltet. 2009 führte der italienische Hersteller die 11-fach-Schaltung ein, die trotz einiger Kritik inzwischen zum Branchenstandard geworden ist. Zu seinem 85. Jubiläum hat Campagnolo nun die allererste 12-fach-Schaltgruppe vorgestellt. Vielleicht ein weiterer Standard im modernen Radsport?

Campagnolo hat vier verschiedene 12-fach-Schaltgruppen entwickelt: Record (Felgenbremse), Record (Scheibenbremse, hydraulisch), Super Record (Felgenbremse) und Super Record (Scheibenbremse, hydraulisch). Diese 12-fach-Schaltgruppen sind allesamt kompatibel mit den aktuellen 11-fach-Laufrädern von Campagnolo, da die Ritzelabstände auf der Kassette und die Kette schmaler gestaltet wurden.

Aber nicht nur Kassette und Kette wurden überarbeitet. Campagnolo hat die Einführung der 12-fach-Technik genutzt, um die gesamte Schaltgruppe zu erneuern. Sie haben die Schalthebel mit mehr Grip versehen, die Kurbeln sind jetzt noch aerodynamischer und sehen noch besser aus und der neue Umwerfer lässt sich noch direkter schalten.

Vielleicht beeindruckt dich weniger, dass du mit der gleichen Gruppe das gesamte Jahr über fahren kannst, aber die geschmeidige Optik dieser brandneuen Schaltgruppe wird definitiv einen bleibenden Eindruck bei dir hinterlassen. Entdecke die neue Campagnolo Super Record 12-fach-Schaltgruppe am Noah SL und am Fenix SL.